07 Mär 2009

Synergien nutzen!

Die Sensorikbranche im Raum Aschaffenburg

Zeitungsartikel vom 07.03.2009
ASCHAFFENBURG/KLINGENBERG.
"Nutzen Sie die Synergien, die sich durch die Netzwerkarbeit ergeben!" Mit dieser Aufforderung leitete Prof. Dr. Hans Meixner, Clustersprecher für den Bereich, die Cluster-Veranstaltung in Klingenberg ein.

Anlässlich der Veranstaltung bei den beiden Sensorik-Unternehmen WIKA Alexander Wiegand GmbH & Co. KG (Klingenberg) und Weber GmbH (Aschaffenburg) wurde den rund 50 Teilnehmern aus der Industrie und Wissenschaft aufgezeigt, welche Potenziale durch Kooperationen möglich sind.

Das Sensorik-Netzwerk Strategische Partnerschaft Sensorik e.V., das im Rahmen der Cluster-Offensive für den Freistaat Bayern das Cluster Sensorik managt, will zukünftig einen seiner Hotspots im Raum Aschaffenburg setzen. "Die Region Aschaffenburg bietet ein exzellentes Umfeld für die Sensorik-Branche", wie Clustersprecher Prof. Dr. Meixner herausstellte. Die Firmenpräsentationen der WIKA Alexander Wiegand GmbH & Co. KG und der Weber GmbH – beide Unternehmen sind enga-gierte Mitglieder in der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. – sollen beispielhaft dieses exzellente Fachwissen und die Expertise dieser Region aufzeigen, betonte Prof. Dr. Meixner.

Welche Potenziale die Firma WIKA als Weltmarktführer für den Bereich der Druck- und Temperatur-messtechnik zu bieten hat, präsentierte WIKA-Geschäftsführer Alexander Wiegand beeindruckend. Mit rund 2 000 Mitarbeitern alleine am Standort Klingenberg ist das Unternehmen größter Arbeitgeber im Landkreis Miltenberg. Den Teilnehmern aus der Sensorik-Branche wurde speziell der Geschäftsbereich elektronische Messgeräte(TRONIC) vorgestellt. Mit über 300 Angestellten, davon rund 50 Entwicklungsingenieuren, bearbeitet WIKA eine große Fertigungstiefe im innovativen Bereich TRONIC. Dabei warf das Fachpublikum auch einen Blick in den Produktionsbereich von WIKA.

Die Firma Weber aus Aschaffenburg präsentierte sich den Sensorik-Interessierten als Technologieun-ternehmen, das alles aus einer Hand liefert. Seit 1979 entwickelt, konstruiert und produziert Weber mit über 150 hochqualifizierten Mitarbeitern Innovationen für zahlreiche namhafte Kunden aus vielen Branchen, wie Geschäftsführer Alexander Kobras herausstellte. Das zertifizierte Traditionsunterneh-men steht mit seinen akkreditierten Testlaboren für höchste Qualität und Zuverlässigkeit.

Trotz globaler Krise blicken die Verantwortlichen im Sensorik-Cluster optimistisch in die Zukunft. "Uns ist bewusst, dass die derzeitige Wirtschaftskrise, speziell im Automobilbereich, in dem einige unserer Mitglieder stark involviert sind, nicht spurlos an unserer Branche vorübergeht", erörtert Clustergeschäftsführer Dr. Steigerwald. Der Ansatz, den das Cluster Sensorik zusammen mit seinen Netzwerkmitgliedern verfolgt, ist die Krise als Chance zu sehen, um jetzt in neue, innovative Technologiefelder einzusteigen und den Grundstein für wirtschaftlich positive Folgejahre zu legen.


Zeitungsartikel anzeigen...

zurück