Projektmanagement Kombiinstrumente

  • Aufgabenstellung

    Die WEBER GmbH übernahm die mechanische Entwicklung und das komplette Projektmanagement für ein Kombiinstrument. Die Projektverantwortung umfasste alle Schritte – von der Designflächenerstellung und Designabsicherung über die Konzeptphase bis zu dem Serienwerkzeugstand, inklusive 3D-Modellen und werkzeug­gerechter Zeichnungen.

  • Durchführung

    Aus Kostengründen wurden in diesem Projekt keine Prototypen­werkzeuge erstellt, die ersten Bauteile kamen aus den Serienwerkzeugen.

    Die Absicherung der Bauteile auf Machbarkeit und Oberflächen­qualität für die Werkzeuge wurde durch Moldflow-Analysen erreicht. In Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Kunden erstellte und moderierte das Konstruktionsteam die komplette Konstruktions-FMEA (auf dem Programm APIS IQ-FMEA). Hardware-, Umwelt- und Shakertest führten unsere Mitarbeiter im Testlabor nach den gewünschten Kunden­richtlinien im Hause WEBER durch.

  • Resümee

    • Das Vermeiden von Musterwerkzeugen ersparte dem Kunden erhebliche Kosten
    • Durch die Verwendung spezieller 2K-Komponenten (Transparent mit Verchromung) im Sichtbereich entstand ein qualitativ hochwertiges Design mit effektvoller Illumination