Design eines Fahrerarbeitsplatzes

Ein Linienbus sollte einen modernen Fahrerarbeitsplatz mit einem frischen und funktionellen Design erhalten. Unser Team begleitete das Kunden-Projektteam ab der ersten Idee bis zum serienreifen Endprodukt.

Auf Grundlage einer einfachen Design-Handskizze erstellten wir die ersten Freiformflächen im CAD System. Während des gesamten Entwicklungsprozesses stand unser Team in ständigem Austausch mit dem Designer des Kunden: beim Aufbau der Designflächen (Class A) ebenso wie bei der Designabsicherung in begleitenden Packageuntersuchungen, bei der Herstellbarkeits- und Montageanalyse, der Konzepterstellung und Ausarbeitung der Bauteildaten wie schließlich auch bei den Serienzeichnungen. Auch die intensive Abstimmung mit möglichen Werkzeug- und Serienlieferanten gehörte zu unseren Aufgaben.

Dank einer detaillierten Kosten/Nutzen-Analyse verschiedener Herstellungsverfahren für die Bauteile konnte unser Kunde seine Entscheidungen treffen. Für die Höhenverstellbarkeit des Arbeitsplatzes setzten wir die Kinematikanalyse ein, um herauszufinden, welches Konzept – Zug oder Druck – besser funktioniert. Im Zuge dessen simulierten wir auch verschiedene Funktionsmodelle mit pneumatischer und elektromechanischer Verstellung.

Das kompetente Zusammenspiel unserer Geschäftsbereiche mit dem Know-how des Kunden in Design, Entwicklung, Montage und Automatisierung ermöglichte eine kurze, effiziente Entwicklungsphase. Und einen innovativen, qualitativ abgesicherten Fahrerarbeitsplatz.

  Cockpit mit neuem Design